Die Topiknollen aus Sandweier konzipierten eine Ausstellung im Heimatmuseum Sandweier aus Anlass ihres 22 jährigen Bestehens.

Manuel Brenneisen und Zunftmeister Marco Götz stellten die Ausstellung zusammen.

Mit mehreren Schaubildern wurde Entwicklung der Topiknollen dargestellt.

Jeder der wollte konnte auch einmal in die Häs schlüpfen.

Die Maske

Gruppenbild im Treppenaufgang

Nach dem Besuch der Ausstellung konnte man sich auf dem Gelände des Heimatmuseums beim Hock des  Heimatverein Sandweier mit Wildgulasch, selbstgemachten Nudeln und Rollbraten und im Museum gebackenes Brot verköstigen.

Durch das Museum wurde von Siegbert Schindler und Florian Gantner geführt. Kinder konnten sich im “Handwerkerschopf” ihre Zeit vertreiben.

Der Heimatverein dankt für den guten Besuch des Hocks 2018