In der letzten Sitzung des Ortschaftsrates Sandweier verfolgten einige Bürgerinnen und Bürger von besonderem Interresse die Maßnahmen zur Erschließung des Neubaugebietes “Stöcke Nord” und damit die Teilumgestaltung der Hauenebersteiner Straße. Die Gäste der GSE von FG Tiefbau und der Firma RS Ingenieure nahmen an der Sitzung teil.
Nach mehrmonatiger Beratung im Ortschaftsrat gehe es jetzt um die Umsetzung des Vorhabens. Der Satzungsbeschluss sei für die kommende Sitzung des Gremiums vorgesehen. Nach der Ausführungsplanung kann nun die Erschließung des Gebietes vorangebracht werden.
Teilumgestaltung der Hauenebersteiner Straße zur Verkehrsberuhigung sowie die Herstellung einer Ringerschließungsstraße für das Neubaugebiet”Stöcke Nord” Dazu gehören die Leistungen der Stadtwerke und des Eigenbetriebes Umwelttechnik.

Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich inklusive Planung entsprechend der Kostenberechnung auf eine Summe von rund 2,345 Mill- €. Die Haushaltsmittel stehen zur Verfügung. PLanung Baubeginn Juni 2018 mit einer Bauzeit von 18 Monaten. Die Erschließungsstraße wird gepflastert und damit können die Hausgrundstücke erst nach Ende 2019 erfolgen. Die Grundstücke können auch schon früher ausgeschrieben werden wegen der Planungs und Genehmigungszeiten.
Der Ortschaftsrat empfahl einstimmig den gemeinderätlichen Gremium Zustimmung zu den geplanten Erschließungsmaßnahmen.

Bauanträge:

Die Bauanträge Erneuerung der Dachkonstruktion der Kindertagesstätte in der Niederwaldstraße und der Anbau eines Büro und Sozialgebäudes an einer Landwirtschaftshall, An der Autobahnkirche  wurden vom Ortschaftsrat auch befürwortet.

Unter Verschiedenes wurden die umherfliegenden Sammeltonnen kommerzieller Sammler angesprochen. Eine abfallrechtliche Genehmigung lieg vor und die Antragsteller wurden aufgefordert die Eimer umgehend abzuholen.

Anmerkung der Redaktion: Warum man erst Erschließungsstraßen fertig pflastert und dann anschließend mit den schweren Baggern und LKW zum Hausbau schreitet, das verstehe wer will. Denn dann ist ja schon wieder einiges an Schaden entstanden.